Mathias Schlung


Mathias Schlung Mathias Schlung Mathias Schlung Mathias Schlung Mathias Schlung Mathias Schlung

Kontakt:

Frank Oliver Schulz, - Agentur für Schauspieler
Tel +49.211 - 98 43 74 55

Beruf Schauspieler, Sprecher
Geburtsjahr 1971
Nationalität deutsch
1. Wohnsitz in Berlin
Wohnort Berlin
ethn. Erscheinung mitteleuropäisch
Haarfarbe blond
Haarlänge kurz
Augenfarbe blau
Statur schlank
Größe 174 cm
Konfektion 44/46
Sprache(n)
Englisch - Grundkenntnisse
Gesang
Musical - professionell
Chanson - gut
Klassik - gut
Stimmlage
Tenor
Instrument
Klavier - Grundkenntnisse
Tanz
Standard - gut
Step - gut
Berufsverband Bundesverband der Film- & Fernsehschauspieler (D)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mathias Schlung wurde am 11. Mai 1971 in Göttingen geboren.
Nach dem Abitur ging er nach Wien um dort 4 Jahre am Max-Reinhardt-Seminar Schauspiel zu studieren. Zu seinen Lehrern gehörten unter anderem Klaus-Maria Brandauer und Karlheinz Hackl.
Für seine Studienleistungen würde er mit dem Würdingungspreis des Österreichischen Bundesministers für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.
Mathias Schlung arbeitete an verschiedenensten Theatern in Deutschland und Österreich (Deutsches Theater in Göttingen, Schlosstheater Celle, Salzburger Festspiele, Ernst-Deutsch Theater Hamburg, Grips-Theater Berlin u.a.),
Einem breiteren Publikum wurde er vor allem bekannt durch die Sat.1-Formate Die Dreisten Drei oder Happy Friday, Nicola (RTL), Die Comedy-Falle, aber auch durch Mitwirkung im Polizeiruf 110 Die Macht und ihr Preis (2000).
Außerdem war er bis Mai 2007 als Professor Abronsius im Musical Tanz der Vampire in Berlin zu sehen.
2008 verließ Mathias Schlung Die Dreisten Drei, um im Musical Der Schuh des Manitu in Berlin die Hauptrolle des Abahachi zu übernehmen.
Im Rahmen der Nibelungenfestspiele 2009 in Worms stand er in Das Leben des Siegfried in der Hauptrolle des Seefred auf der Bühne.
2013 wirkt Mathias Schlung erneut bei den Salzburger Festspielen in der Neuinszenierung von Ein Sommernachtstraum mit.

Ausbildung

1992 - 1996 Max Reinhardt Seminar

Preise & Auszeichnungen

1996 Würdigungspreis des österreichischen Bundesministers für Kultur

Film/TV

2012
D.D.R. Dietrichs Demokratische Republik - Die DDR Show (Einspieler)

HR, Kurzspielfilm, R: Matthias Kitter
2011
Tierisch verknallt

NR, TV-Film, SAT.1, R: Christian Theede
2007
Die dreisten Drei - Die Comedy WG

DHR, TV-Serie, SAT.1, R: Stefan Lukschy
2007
Clever! - Die Show, die Wissen schafft

EHR, TV-Show, SAT.1, R: Thomas Klees
2007
Extreme Activity

EHR, TV-Show, ProSieben, R: Catharina Niens-Klees
2007
Quiz Taxi

EHR, TV-Show, kabel eins
2007
Volltreffer - Schiffe Versenken XXL

EHR, TV-Show, SAT.1, R: Volker Weicker
2007
Gott sei Dank, dass Sie da sind!

EHR, TV-Show, ProSieben, R: Erik Polls
2006
Sat.1 - Augen auf! Sat.1 zeigt`s allen

NR, Imagefilm, SAT.1, R: Claas Engels
2006
Sat.1 - Weihnachten 2006

NR, Imagefilm, SAT.1, R: Claas Engels
2006
Die dreisten Drei - Die Comedy WG

DHR, TV-Serie, SAT.1, R: Dirk Nabersberg
2006
Was denkt Deutschland?

EHR, TV-Show, SAT.1, R: Mark Achterberg
2006
Der Comedyflüsterer

EHR, TV-Show, kabel eins, R: Thomas Vass
2006
Chartbreak Hotel - Die Musik-Comedy

EHR, TV-Show, SAT.1, R: Dietmar Schuch
2006
Die Comedy-Falle

EHR, TV-Show, SAT.1, R: Gerri Grabowski
2005
Die dreisten Drei - Die Comedy WG

DHR, TV-Serie, SAT.1, R: Joris Hermans
2005
Macho im Schleudergang

NR, TV-Film, ProSieben, R: Edzard Onneken
2004
Happy Friday

DHR, TV-Show, SAT.1, R: Joris Hermans
2003
Schwer verknallt

NR, TV-Film, ProSieben, R: Josh Broecker
2003
Happy Friday

DHR, TV-Show, SAT.1, R: Joris Hermans
2003
Nikola

NR, TV-Serie, RTL, R: Michael Faust

Theater

2017
Bad Hersfelder Festspiele
Titanic - Das Musical
Henry Etches, R: Stefan Huber
2017
Volksoper Wien
Wie man Karriere macht ohne sich anzustrengen
J.Pierrepont Finch, R: Matthias Davids
2016 - 2017
Semper Oper Dresden
The Killer in you is the Killer in me, my Love
Klein Gerber, R: Manfred Weiß
2015 - 2016
Opernhaus Bonn
Der kleine Horrorladen
Seymour, R: Erik Petersen
2014 - 2016
Staatsoper Hannover
How to succeed in business without really trying
J.Pierrepont Finch, R: Matthias Davids
2014
Musical Dome Oberhausen
Vom Geist der Weihnacht
Marley, R: Dirk Michael Steffan
2014
Kammertheater Karlsruhe
Die süßesten Früchte
Georg, R: Ingmar Otto
2013 - 2014
Tourneeproduktion Landgraf
Ein Mann geht durch die Wand
Dutilleul, R: Gil Mehmert
2012 - 2014
Theater Wechselbad Dresden und Tournee
Dietrichs Demokratische Republik
diverse, R: Matthias Kitter
2013
Salzburger Festspiele
Ein Sommernachtstraum
Schnock (Löwe)/Bohnenblüte, R: Henry Mason
2011 - 2013
Comödie Dresden
Machos auf Eis
Oliver, R: Dominik Paetzholdt
2012
Admiralspalast Berlin
Die Tagebücher von Adam und Eva
Adam, R: Christoph Drewitz
2012
Theater der Jugend - Wien
Frohe Weihnacht, Mr. Scrooge!
Johnny Karma, R: Markus Felkel
2012
Freilichtspiele Tecklenburg
Hairspray
Wilbur Turnblad, R: Andreas Gergen
2011
Freilichtspiele Tecklenburg
Crazy for you
Bela Zangler, R: Andreas Gergen/Christian Struppeck
2010
Theater des Westens Berlin
Der Schuh des Manitu
Abahachi, R: Michael Bully Herbig, Carline Brouwer
2009
Nibelungen-Festspiele Worms
Das Leben des Siegfried
Seefred, R: Gil Mehmert/Dieter Wedel
2009
Theater des Westens Berlin
Schuh des Manitu
Abahachi, R: Michael Bully Herbig
2008
Theater des Westens Berlin
Schuh des Manitu
Abahachi, R: Michael Bully Herbig
2006 - 2007
Theater des Westens Berlin
Tanz der Vampire
Professor Abronsius, R: Roman Polanski
2001 - 2006
Grips Theater Berlin
Norway Today u.a.
HR, R: Franziska Steiof
2002
Ernst-Deutsch-Theater Hamburg
Herr Puntila und sein Knecht Matti
Der Attaché, R: Jörg Pleva
1995 - 2001
Salzburger Festspiele
Jedermann
Knecht der Mutter, R: Gernot Friedel
1999
Ernst-Deutsch-Theater Hamburg
Harold und Maude
Harold, R: Hellmuth Matiasek
1996 - 1999
Deutsches Theater Göttingen
Yvonne die Burgunderprinzessin u.a.
HR, R: Michael Heicks
1995
Schlosstheater Schönbrunn
Ein Sommernachtstraum
Puck, R: Roger Croucher

weitere Projekte

2005 - 2005
Internationales Deutsches Turnfest
Festival, Deutscher Turnerbund

Links:

Staatsoper Hannover 2014 - 2016 ( Gast )

filmmakers