Mica Bara


Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara Mica Bara

Kontakt:

Mica Bara

Beruf Schauspielerin
Geburtsjahr 2.11.1984, Berlin
Nationalität deutsch
1. Wohnsitz in Berlin
Wohnort Berlin
Wohnmögl. Aachen, Berlin, Dresden, München, Wien
ethn. Erscheinung mitteleuropäisch
Haarfarbe braun
Haarlänge sehr kurz
Augenfarbe blau
Statur schlank
Größe 156 cm
Gewicht 49 kg
Konfektion 34 / 36
Sprache(n)
Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend
Französisch - Grundkenntnisse
Dialekte/Akzente
DE - Berlinisch
DE - Sächsisch
Gesang
A Capella - gut
Chanson - gut
Chor - gut
Musical - gut
Schlager - gut
Klassik - Grundkenntnisse
Rock / Pop - Grundkenntnisse
Stimmlage
Sopran
Sport
Bühnenfechten - gut
Tanz
Modern Dance - Grundkenntnisse
Spezielle Kenntnisse Diabolo (GK), Basiskenntnisse Schusswaffenhandhabung und Grundlagen Schießen (Kurz- und Langwaffen),
Grundkenntnisse Klinische Psychologie/Psychopathologie, Kinder-und Jugendpsychiatrie im Rahmen des Studiums der Bildungs- und Erziehungswissenschaft an der FU Berlin
Erfahrungen in Einrichtungen der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe, sowie in der sozialpädagogischen Arbeit mit psychisch erkrankten Personen
Arbeitsbereich Film, Fernsehen, Bühne
Referenzen Simulationspatientin Lernzentrum Charité
Berufsverband Ges. zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (D)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Als Tochter einer deutschen Opernsängerin und eines ungarischen Musikers sammelte sie bereits mit elf Jahren ihre ersten Bühnenerfahrungen am Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz. Micaela Bara sang im Kinderchor und war Mitglied der Statisterie. Im Rahmen eines Praktikums übernahm sie nach ihrem Abitur erste kleine Solorollen in Schauspiel-, Musiktheater- und Musicalproduktionen des Hauses.

2005-2008 studierte sie Schauspiel an der Fritz Kirchhoff Schule „Der Kreis“ in Berlin. Es folgten diverse Theater- und Filmengagements. Unter anderem spielte sie die Klara im Kinofilm Sommer und übernahm die Hauptrolle im Kurzfilm Annas Augenblicke, einer Produktion der HdM Stuttgart zum Thema Depression in Kooperation mit der Robert Enke Stiftung. Im Sommer 2011 drehte Micaela Bara in Rumänien für den internationalen Kinospielfilm Diaz – Don’t Clean Up This Blood von Daniele Vicari, der auf der Berlinale 2012 Premiere feierte. Er belegte den 2. Platz beim Panorama Publikumspreis und gewann den Publikumspreis beim Valladolid International Film Festival sowie beim Italian Film Festival Moviemov in Manila.

Too focused mit Micaela Bara gewann die "Silberne Hand" in der Kategorie Bester Kurzfilm bei den Fright Nights 2012 in Wien. Außerdem wurde "Too focused" 2012 auf dem Filmfest München gezeigt, als Finalist für den Shocking Shorts Award.

Seit November 2012 engagiert sich Mica Bara außerdem im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Unter anderem assistierte sie bei einem Theaterprojekt mit Straßenjugendlichen, welches im März 2013 im Grünen Salon der Volksbühne Berlin aufgeführt wurde. 2013 bis 2017studierte Micaela Bara außerdem Bildungs - und Erziehungswissenschaft (BA) an der FU Berlin.

Ausbildung

2015 Sicherheitsinstutition (SIB) Berlin, Einführung in die Schusswaffenhandhabung/Schiesskurs (Kurz- und Langwaffe)
2015 Projektbezogenes Coaching (American English) bei Nathalie Claude
Okt 2013 - Sep 2017 FU Berlin, Bildungs-u. Erziehungswissenschaft BA, psychologische/psychiatrische Veranstaltungen
Jan 2011 - Dez 2018 Ballettcentrum am Kurfürstendamm Berlin, Modern Dance
2010 Masterclass Bernard Hiller/April Webster, Hamburg
2008 - 2018 vocal coaching bei Timo Röder, Berlin (Musical, Chanson, Pop)
2005 - 2008 Schauspielschule Der Kreis Berlin (Fritz-Kirchhoff-Schule)
2004 - 2007 Schauspielunterricht bei Michaela Hanser/Cornelia C. Orlow

Preise & Auszeichnungen

2012 TOO FOCUSED - Silberne Hand für den Besten Kurzfilm bei den Fright Nights Wien
2012 DIAZ-DON'T CLEAN UP THIS BLOOD Publikumspreis beim Valladolid International Film Festival
2012 DIAZ-DON'T CLEAN UP THIS BLOOD Publikumspreis beim Italian Film Festival Moviemov Manila
2012 2. Platz Panorama Publikumspreis für DIAZ DON'T CLEAN UP THIS BLOOD Berlinale

Film/TV

2018
Odyssee Berlin (Webserie)

EHR, Serie, R: Franziska Schiedung
2017
SchulePlus - Lehrerfortbildung Online

DNR, Lehrfilm-Serie, R: Markus Hardt
2017
Azubi-Knigge

HR, Lehrfilm-Serie, R: Markus Hardt
2016
SchulePlus - Lehrerfortbildung Online

DNR, Lehrfilm-Serie, R: Markus Hardt
2015
Scenario

NR, Kurzspielfilm, R: Timo Benit
2015
Memoria

HR, Kurzspielfilm, R: Stephan Kierer
2015
Suhrkamp - Clemens J. Setz. Die Stunde zwischen Frau und Gitarre (Buchtrailer)

HR, Werbefilm, R: Florian Japp
2015
Ithaca

NR, Kurzspielfilm, R: Danny Houtkamp
2014
Härte

TR, Dokumentarfilm, R: Rosa von Praunheim
2014
Tricky D feat. Terrence (Alfonso) Borwy - The Square

Musikvideo, R: Anton Hempel
2012
Loslassen

HR, Kurzspielfilm, R: Philipp Stroh
2012
Paloma

HR, Kurzspielfilm, R: Naira Cavero
2012
Tatort Berlin - Der S-Bahn Mörder von Rummelsberg

TR, Doku (Reihe), RBB, R: Gabi Schlag
2011
Anna's Augenblicke

HR, Kurzspielfilm, R: Dejan Simonovic
2011
Diaz

NR, Kinospielfilm, R: Daniele Vicari
2011
Geister

NR, Kinospielfilm, R: Dennis Eichler
2011
Close Enough

HR, Kurzspielfilm, R: Alois Knapps
2010
Sorry (für Ausstellung)

TR, Videoinstallation, R: Stefan Panhans
2010
Too Focused

HR, Kurzspielfilm, R: Denis Zdjelar
2010
Ärztejobportal My helpers (Teaser und Follow up)

TR, Werbefilm, R: Georg von Mitzlaff
2007
Sommer

NR, Kinospielfilm, R: Mike Marzuk
2006
Die Überflüssigen

TR, TV-Film, R: Aleksandra Kumorek

Theater

2016 - heute
mobiles Kindertheater Silflay
Ein ausgefuchster Fall
Hund, Füchsin NR, R: Ensemble Silflay
2012 - heute
mobiles Kindertheater Silflay
Die Schildkröte und der Wunschfelsen
Maus, Stinktier (NR), R: Ensemble Silflay
2012 - heute
mobiles Kindertheater Silflay Berlin
Nachts sind alle Hamster grau
Bommel (Hamster) HR, R: Ensemble Silflay
2011 - heute
mobiles Kindertheater Silflay
Wolfswege
Raja, Stinktier, Troll (NR), R: Ensemble Silflay
2018
freeartus, Restaurant Lawrence
Ein Engel kommt nach Babylon (Fassung:G.Förster)
Kurrubi (staged reading), R: Gabriele Förster
2017
freeartus in Kooperation mit HdpK, SRH
Rasim und Julia (szenische Lesung)
Anna, Julias beste Freundin, R: Gabriele Förster
2015
Grenzlandtheater Aachen
Sieben Sonette
Elena Illing, R: Philip Stemann
2013
Grenzlandtheater Aachen
Nachtgeschichte
Lea, R: Catharina Fillers
2011 - 2012
Theater Meissen / Fritz Theater Chemnitz
Däumelinchen
Däumelinchen (HR), R: Helfried Schöbel
2011 - 2012
theater 89 Berlin / Kammerspiele Mainz
Haseks Heimkehr
Marisa, R: Gabriele Förster
2010
Staatstheater Cottbus
Spreewälder Sagennacht 2010
Hanka (HR), R: Hauke Tesch
2009
Theakademie Berlin
Ich sehe das, was du nicht siehst
Frau 2, Claire, Anne (HR), R: El Earthbourne
2009
Tiyatrom Berlin
Das Familienfest
Junge frau von Wick / Diener Johann, R: El Earthbourne
2009
Staatstheater Cottbus
Spreewälder Sagennacht 2009
Hanka (HR), R: Hauke Tesch
2008
Engelbrot und Spiele Berlin
Incognito
Sal (HR), R: Dr. Klaus Hoser
2008
Staatstheater Cottbus
Spreewälder Sagennacht
Hanka, R: Hauke Tesch
2008
Das Theater an der Effingerstrasse Bern
Stella
Lucie, R: Urs Häberli
2005
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Tosca
Hirtenjunge, R: Roman Hovenbitzer
2004
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Der Freischütz
Brautjungfer, Chor, R: Cornelia Just
2004
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Albert Herring
Siss, R: Waltraud Lehner
2003
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Harold und Maude
Mädchen, R: Steffen Senger
2003
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Die Fledermaus
Ida, R: Steffen Senger
2003
Eduard-von-Winterstein Theater Annaberg
Anatevka
Sprintze, R: Simone Zeisberg-Meiser

Sprecher

2014
Potje voor de echt
Dokumentation, Joop Menting
2011
Alina Fox Teil 3
Hörspiel, Oliver Wenzlaff
2011
Mit offenen Augen
Hörspiel, Oliver Wenzlaff
2009
Adams van Ghoot Teil 3
Hörspiel, Oliver Wenzlaff
2009
Alina Fox
Hörspiel, Oliver Wenzlaff
1997
Freitagsglosse
Wöchentlicher Sketch, Radio 1 Coburg

weitere Projekte

2013 - 2018
Simulationspatientin
Freie Mitarbeit, Lernzentrum Charité
2018 - 2018
In meinem Kopf
Showreelprojekt, Spieltrieb Showreelproduktion
2017 - 2017
Self Made Shorty
Showreelprojekt, selbst
2017 - 2017
Berlin Mitte Blues
Showreelprojekt, Spieltrieb, Regie: Nik Sentenza
2017 - 2017
Clips für Theaterstück
Vor der Kamera, Wasserwerk Theater Strausberg, Regie: Rico Wagner
2017 - 2017
Aisles of Ozone (Kunstfilm), Regie: Alice Evermore
Internetprojekt, Pojekt von Alice Evermore
2015 - 2015
Frau Casanzakis und der Ladendiebstahl
Showreelprojekt, selbst
2014 - 2014
Simulationspatientenprogramm Charité
Interview, Lernzentrum Charité Campus Mitte
2013 - 2013
ICH BIN DION
Theaterstück, KuB - Projekt mit obdachlosen Jugendlichen
2012 - 2012
Kurzgeschichten Gedichte aus der Nachkriegszeit
Szenische Lesung, Regie: Gabriele Förster