Rita Lengyel


Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel Rita Lengyel

Kontakt:

Rita Lengyel

Beruf Schauspielerin, Synchronschauspielerin, Sprecherin
Nationalität deutsch
1. Wohnsitz in Berlin
Wohnort Berlin
Wohnmögl. Berlin, Budapest, Düsseldorf, Madrid, München, New York
ethn. Erscheinung mitteleuropäisch
Haarfarbe braun
Haarlänge mittel
Augenfarbe bernsteinfarben
Statur schlank
Größe 170 cm
Gewicht 54 kg
Konfektion 38
Sprache(n)
Deutsch - Muttersprache
Ungarisch - Muttersprache
Englisch - fließend
Dialekte/Akzente
DE - Berlinisch
DE - Kölsch
DE - Rheinisch
DE - Ruhrpott
Gesang
Chanson - gut
Stimmlage
Alt
Instrument
Klavier - Grundkenntnisse
Sport
Marathon - professionell
Reiten - gut
Tauchen (Flaschen-) - gut
Tennis - gut
Yoga - gut
Tanz
Lateinamerikanisch - gut
Standard - Grundkenntnisse
Lizenz B (Kraftwagen)
Spezielle Kenntnisse Improvisation
Arbeitsbereich Film, TV, Theater,Hörspiel
Referenzen Regiestudium (Diplom) HFF-Potsdam
Berufsverband Ges. zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (D)
Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST (D)
Verwertungsgesellschaft WORT (D)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die Liebe zum Schauspiel, zum Schreiben und Inszenieren werden bei Rita Lengyel früh geweckt, bereits als Teenager steht sie vor der Kamera. Auch durch ihren Ziehvater, Filmemacher Gábor Bódy, erhält sie erste Eindrücke von der Arbeit am Set. 1989 wird das schauspielerische Talent der damals 16-jährigen entdeckt: Regisseur Oliver Hirschbiegel besetzt sie für eine Rolle in seinem Film DER EISTAUCHER und schon ein Jahr später arbeitet sie zusammen mit Klaus Emmerich in dem Kinofilm PIZZA COLONIA. Die Jungschauspielerin nimmt Unterricht in Köln und Los Angeles, wirkt in TV-Filmen namhafter Regisseure wie DIE MANNS von Heinrich Breloer, DAS DOUBLE von Ralf Huettner, ALLES AUSSER MORD von Sigi Rothemund, BLUT AN DER WIEGE von Markus Fischer und DAS BESTE STÜCK von Oliver Schmitz mit. Sie erhält Hauptrollen in Kinoproduktionen wie DOMENICA von Peter Kern, NADINE von Ecki Ziedrich oder MORTAL BEAUTY von Markus Goller. In dem zum Kultfilm avancierten Werk BERLIN CALLING von Hannes Stöhr spielt Rita Lengyel an der Seite von Paul Kalkbrenner die weibliche Hauptrolle. Später arbeitet sie erneut mit Hannes Stöhr im ARTE Projekt EDWARD HOPPER – LE FILM in der einzigen Hauptrolle und dem Kinofilm GLOBAL PLAYER zusammen.
Rita Lengyel wird in Düsseldorf in eine Patchwork-Familie hinein geboren. Die Familie zieht nach West-Berlin und Rita lebt abwechselnd zwischen Köln, Berlin und Budapest. Ihre Zugehörigkeit zu verschiedenen Kulturen mit vielen Sprachen prägen auch ihre eigenen filmischen Arbeiten. Denn ihre zweite Leidenschaft gilt dem Schreiben und Inszenieren. 2003 beginnt sie Regie an der Filmuniversität HFF Potsdam-Babelsberg zu studieren und schließt ihr Studium mit dem abendfüllenden Dokumentarfilm MEIN UNGARN IN BERLIN ab.
Für ihren Film BERLIN BUDAPEST wird Rita Lengyel u.a mit dem Förderpreis der DEFA-Stiftung ausgezeichnet. Aktuell schreibt sie am Drehbuch für ihren nächsten Langfilm. Und zusammen mit Hannes Stöhr an einem Theaterprojekt.

Ausbildung

Okt 2003 - März 2010 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Regiestudium, Diplomabschluss:abendfüllender Dokumentarfilm My Hungary in Berlin
2000 - 2000 Film Acting School Cologne, IFS
1999 - 1999 MK Lewis, acting scool, Los Angeles U.S.A
1994 - 1997 Theater Trapp, Cologne, Germany

Preise & Auszeichnungen

2010 ARTE Publikumspreis, BERLIN CALLING, Buch/Regie: Hannes Stöhr, Hauptrolle: MATHILDE
2007 DEFA - Förderpreis für BERLIN BUDAPEST, Buch/Regie: Rita Lengyel
2006 Best shortfilm "Berlin Budapest" Filmfestival St.Petersburg, Buch/Regie: Rita Lengyel
2005 GOLDENER REITER Filmfest Dresden für SONNTAG IM AUGUST, Buch/Regie: Marc Meyer, Hauptrolle: ALEX

Film/TV

2016
SOKO Stuttgart

EHR, TV-Serie, ZDF, R: Christoph Eichhorn
2014
Asche

HR, Kurzspielfilm, R: Florian Tscharf
2013
Global Player - Wo wir sind isch vorne

HR, Kinospielfilm, arte, BR, Degeto, R: Hannes Stöhr
2012
Edward Hopper - Le Film

HR, Kurzspielfilm, arte, R: Hannes Stöhr
2011
Ohrenkino

HR, Reportage, R: Florian Sailer
2009
Stromberg

EHR, TV-Serie, ProSieben, R: Arne Feldhusen
2008
Berlin Calling

HR, Kinospielfilm, arte, R: Hannes Stöhr
2006
Go Baby Go

HR, Kurzspielfilm, R: Martin Wüste
2005
Reife Leistung

NR, TV-Film, WDR, R: Martin Gies
2005
Liebes Leid und Lust

HR, TV-Film, ZDF, R: Ulrich Zrenner
2005
Fünf Sterne

DNR, TV-Serie, ZDF, R: Nikolai Müllerschön
2005
Im Namen des Gesetzes

EHR, TV-Serie, RTL, R: Carmen Kurz
2004
SOKO Wismar

NR, TV-Serie, ZDF, R: Nils Willbrandt
2004
Sonntag, im August

HR, Kurzspielfilm, R: Marc Meyer
2004
Amio - Das Perfekt Date

HR, Werbefilm, R: Christiane Brunner Schwer
2003
3 Lieder

HR, Kurzspielfilm, R: Anna Faroqhi
2003
Das allerbeste Stück

HR, TV-Film, ProSieben, R: Matthias Kopp
2002
Das beste Stück

HR, TV-Film, ProSieben, R: Oliver Schmitz
2001
The Truth

HR, Kurzspielfilm, R: Heesook Sohn
2001
Ein Fall für zwei

EHR, TV-Serie, ZDF, R: Rüdiger Nüchtern
2001
Mortal Beauty - Fluch der Schönheit

HR, Kinospielfilm, R: Markus Goller
2000
Es geht nicht immer nur um Sex

HR, TV-Film, SAT.1, R: Christine Hartmann
2000
Die Manns - Ein Jahrhundertroman

NR, TV-Mehrteiler, ARD, R: Dr. Heinrich Breloer
2000
Vater wider Willen

DHR, TV-Serie, ARD, R: Walter Bannert
1999
Balko

EHR, TV-Serie, RTL, R: Andy Bausch
1999
Waschen, Schneiden, Legen

NR, Kinospielfilm, R: Adolf Winkelmann
1999
Schrei - denn ich werde dich töten

HR, TV-Film, RTL, R: Robert Sigl
1998
Der Schlüssel

HR, Kurzspielfilm, R: Su Turhan
1997
Vater wider Willen

DHR, TV-Serie, ARD
1996
Nadine - nackt im Bistro

HR, TV-Film, SWR, R: Ecki Ziedrich
1996
Mordsgeschichten - Unschuldig verbrannt

HR, TV-Film (Reihe), SAT.1, R: Detlef Rönfeldt
1996
Tatort - Brüder

HR, TV-Film (Reihe), WDR, R: Hartmut Griesmayr
1995
Doppelter Einsatz

EHR, TV-Serie, RTL, R: Michael Werlin
1995
Schwurgericht - Die Laborindianer

HR, TV-Film (Reihe), SAT.1, R: Peter Fratzscher
1995
Vater wider Willen

DHR, TV-Serie, ARD, R: Peter F. Bringmann
1995
Blutspur in den Osten

HR, TV-Film (Reihe), R: Peter Fratzscher
1994
Alles außer Mord - Blutiger Ernst

HR, TV-Film (Reihe), R: Sigi Rothemund
1994
Blut an der Wiege

HR, TV-Film, R: Markus Fischer
1993
Rosamunde Pilcher - Stürmische Begegnung

NR, TV-Film (Reihe), ZDF, R: Helmut Förnbacher
1993
Domenica

HR, Kinospielfilm, R: Peter Kern
1993
Das Double

HR, TV-Film, RTL, R: Ralf Huettner
1990
Pizza Colonia

HR, Kinospielfilm, R: Klaus Emmerich
1988
Liebesgeschichten

HR, TV-Serie, ARD, WDR, R: Oliver Hirschbiegel
1985
BZgA - Augustas Einladung. Vom gesunden Frühstücken

HR, Lehrfilm, R: Renate Holy

Sprecher

2015
GLOBAL PLAYER
Hörspiel, SWR Stuttgart
2007
KÄLTEZONE
Hörspiel 60.min, WDR, Regie: Martin Zylka

weitere Projekte

2011 - 2011
Ohrenkino
Szenische Lesung, Avinth Film

Links:

homepage