Self Made Shorties - Festival

3. Festival der Self Made Shorties - Das Festival des Liebesfilms (2015)

+++ Hier geht es zu den Preisträgern 2015! +++

 

Das Festival der Self Made Shorties richtet sich an alle professionellen Schauspieler und Schauspielerinnen sowie Schauspielstudenten einer staatlich anerkannten Schauspielschule ab dem 2. Jahrgang. Es wird veranstaltet von crew united und schauspielervideos in Kooperation mit casting network und out takes, unterstützt von der Pensionskasse Rundfunk, cernodesign, cinearte, CORDUAFILM und dem Int. Filmfest München. Konzeption und Beratung durch die ZAV Künstlervermittlung.

Einsendeschluss: Mittwoch, 10. Juni 2015, 12 Uhr Mittag
Preisverleihung am Freitag, dem 03. Juli 2015 um 14:00 Uhr im Mathäser Filmpalast, München.

Hier geht es zum offziellen Blog bei out takes

 

 

Was wir Ihnen noch mit auf den Weg geben möchten:

Unter "Shorty" verstehen wir ein bis zu drei Minuten langes, selbst gedrehtes Video, mit dem Sie sich persönlich vorstellen oder inszenieren. Es ist kein Zusammenschnitt von Szenen bisheriger Rollen wie bei einem Showreel.

In Ihrem eigenen Shorty spielen Sie die Hauptrolle, Sie allein stehen im Mittelpunkt. Zeigen Sie sich ganz so, wie Sie es möchten, interpretieren Sie das Thema ganz nach Ihrem Geschmack,  wir machen Ihnen keine weiteren Vorgaben.

Technische Perfektion wird nicht erwartet, erkennen und verstehen sollte man Sie jedoch natürlich schon. Denken Sie einfach daran, dass Ihr Shorty etwas über Sie erzählen soll und neugierig darauf machen, Sie näher kennen zu lernen - als Typ, als Charakter, und natürlich auch als Mensch, mit dem man vielleicht schon bald gerne zusammen arbeiten möchte.

 

Worauf Sie beim Dreh achten sollten:

- Zu allererst: Bedenken Sie, dass Sie SchauspielerIn sind und von Ihnen keine Höchstleistungen in Regie, Kameraführung oder Schnitt erwartet werden. Machen Sie Ihren Job gut und lassen Sie die Finger von allem, was Ihnen nicht liegt.

- Die logistischen und finanziellen Anforderungen an den Dreh Ihres Shorties können im Grunde die selben sein wie die an eine "große" Produktion (Vorbereitung, Dreh, Postproduktion) - versuchen Sie realistisch zu sehen, was Sie bewältigen können.

- Holen Sie sich bei Bedarf für die unterschiedlichen Aufgaben geeignete Leute, die Ihnen alles abnehmen, was nicht Ihr Job ist.  

- Sie benötigen keine Profi-Technik für ein befriedigendes Ergebnis. Schon eine Webcam oder die Kamera Ihres Handys reicht völlig aus. Wichtiger ist der richtige Einsatz der gerne auch sehr einfachen Technik. 

- Sorgen Sie dafür, dass man Sie gut erkennt und gut versteht. Achten Sie auf ausreichende Helligkeit vor allem in Ihrem Gesicht und Ihren Augen. Stellen Sie eher ein Lampe mehr auf. Licht von der Seite ergibt meist ein spannenderes Bild als frontal von vorne. Ein externes, extra aufgestelltes oder angestecktes Mikrofon kann den Ton deutlich verbessern.

- Es hilft ungemein, wenn Sie Ihren Namen deutlich nennen.

- Zu guter Letzt: Überfordern Sie sich nicht, bewahren Sie sich den Spaß an der Sache!

Technische Hinweise:
- Hochladen können Sie Videos in den Dateiformaten AVI, DV, FLV, MOV, MP4, MPEG oder WMV, max. Größe 500 MByte.
- Geben Sie der Video-Datei möglichst folgenden Namen (ohne Umlaute und Sonderzeichen!): "Nachname_Vorname_SMS-2015"

Ihre erfolgreiche Registrierung wird Ihnen in einer entsprechenden Meldung bestätigt. Das von Ihnen hochgeladene Video, Ihr Foto und Ihre Vita können Sie bis zum Einreichungsschluss jederzeit abrufen und neu hochladen. ACHTUNG: Für die Beurteilung durch die Jury ist die Version ausschlaggebend, die zum Einreichungsschluss vorliegt.

 

Die Nominierten und die Plätze 1. - 3. des dritten SMS-Festivals im Jahr 2015 können Sie sich hier ansehen.

Die Nominierten und die Plätze 1. - 3. des zweiten SMS-Festivals im Jahr 2013 können Sie sich hier ansehen. 

Die Nominierten und die Plätze 1. - 3. des ersten SMS-Festivals im Jahr 2011 können Sie sich hier ansehen.

 

Stand: 03. Juli 2015