Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz)


Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz) Greg Stosch (aka Grzegorz Stosz)

Kontakt:

Luisa Held Management, Luisa Held
Tel +49 30 61648296

Beruf Schauspieler
Geburtsjahr 1977
Nationalität deutsch
polnisch
1. Wohnsitz in Sachsen
Wohnort Görlitz
Wohnmögl. Berlin, Krakau, Lodz, Warschau, Wien
ethn. Erscheinung mitteleuropäisch, osteuropäisch, südeuropäisch
Haarfarbe schwarz
Haarlänge kurz
Augenfarbe braun
Statur athletisch-sportlich
Größe 177 cm
Gewicht 84 kg
Sprache(n)
Polnisch - Muttersprache
Englisch - fließend
Deutsch - gut
Stimmlage
Bariton
Instrument
Gitarre (akustisch) - gut
Sport
Reiten - gut
Schwimmen - gut
Snowboard - gut
Tauchen (Flaschen-) - gut
Lizenz B (Kraftwagen)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Grzegorz, geboren 1977,  ist ein polnischer Theater- und Film Schauspieler. Er absolvierte die Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Lodz. Schon für seine Diplom Rolle wurde er auf dem Theaterfestival ausgezeichnet. Sein Kinodebüt feierte er 2003 mit einer  Hauptrolle in "Dotknij mnie" (Berühre mich), der zahlreiche Preise gewann. Es folgten viele   Rollen in TV und Kino. Die Popularität brachte ihm die Rolle in der TV Serie "Plebania".
2015 startete im Kino "Heavy Metal", Grzegorz spielt die Hauptrolle. Für diese Rolle hat er sein Image verändert, trainierte Kyudo- Schiessen mit dem traditionellen japanischen Bogen. Für den Film "Skorumpowani" (Korrumpiert), in dem er einen russischen Mafiosi spielte, absolvierte er ein Training in der Anti Terror Einheit. Grzegorz liebt Herausforderungen.
Neben seiner künstlerischen Arbeit führte er eine Vielzahl an Schauspiel- und Drehbuch-Workshops. Dabei interessieren ihn vor allem Prozesse, die auf Erkenntnissen der Psychologie aufbauen.
Zur Zeit ist er am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau in der Inszenierung »Der Drache im Schrank« zu erleben.
Er spricht Englisch und Deutsch.
In Deutschland debütierte er in "Haus und Kind" an der Seite von Marie Bäumer unter der Regie von Andreas Kleinert.

Ausbildung

1997 - 2001 Staatliche Hochschule für Film, Fernsehen und Theater „Leon Schiller“, Lodz, PL

Preise & Auszeichnungen

2013 Andrzej Munk Filmpreise, bestes Regiedebut Lodz (Heavy Mental, Kinofilm)
2004 Goldene Ente, Best-Off-Film Warschau (Touch me, Kinofilm)
2003 Grand Prix- Goldene Löwen, Wettbewerb für unabhängiges Kino Warschau (Touch me, Kinofilm)
2000 The Silver Tadpole, Plus Camerimage Lodz (Wrzask, Kurzfilm)

Film/TV

2019
Polizeiruf 110 - Heimatliebe

NR, TV-Film (Reihe), RBB, R: Christian Bach
2017
Spreewaldkrimi - Tödliche Heimkehr

NR, TV-Film (Reihe), ZDF, R: Jan Fehse
2017
Robin - Watch for Wishes

NR, Spielfilm
2013
Heavy Mental

HR, Kinospielfilm, R: Sebastian Buttny
2009
Rewers

NR, Kinospielfilm, R: Borys Lankosz
2008
Haus und Kind

NR, TV-Film, arte, BR, R: Andreas Kleinert
2008
Wenn Du Gehst

NR, Kinospielfilm, R: Ewa Stankiewicz
2007
Skorumpowani

NR, Kinospielfilm, R: Jarosław Żamojda
2007
Aleja Gówniarzy

TR, Kinospielfilm, R: Piotr Szczepański
2006
Pfarrhaus

DNR, TV-Serie, TVP Kultura [pl]
2004
Nun mir

TR, Kinospielfilm, R: Anna Jadowska
2003
Touch me

HR, Kinospielfilm
2000
Wrzask

HR, Kurzspielfilm, R: Michał Popiel-Machnicki

Links:

ImdB