Torsten Münchow


Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow Torsten Münchow

Kontakt:

Agentur Samuel, Marion Samuel
Tel +49 30 44793340

Beruf Schauspieler
Geburtsjahr 1965, Berlin Moabit
Nationalität deutsch
1. Wohnsitz in Berlin
Wohnort Berlin
ethn. Erscheinung mitteleuropäisch
Haarfarbe dunkelblond
Haarlänge kurz
Augenfarbe blau-grün
Statur vollschlank/kräftig
Größe 188 cm
Gewicht 114 kg
Konfektion 58
Sprache(n)
Deutsch - Muttersprache
Englisch - gut
Dialekte/Akzente
DE - Platt (Heimatdialekt)
DE - Rheinisch
DE - Schwäbisch
Gesang
Rock / Pop - professionell
Schlager - professionell
Chanson - gut
Stimmlage
Bariton
Instrument
Gitarre (akustisch) - gut
Sport
Boxen - gut
Bühnenfechten - gut
Golf - gut
Reiten - gut
Schwimmen - gut
Tanz
Standard - gut
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

...wurde in Berlin-Wedding geboren und ist Schau- und Stimmspieler sowie Regisseur.
Neben seiner Bühnentätigkeit in München, Hamburg, Berlin, Wien,Slupsk und Danzig steht Münchow auch für Film und Fernsehen vor der Kamera, wie für die Kinofilme Keep On Running, Superbrain (mit Oliver Reed), Der Film Deines Lebens, Die Liebe Deines Lebens und für Fernsehserien wie Tatort, Soko, Der Alte, Derrick, Anna Maria, eine Frau geht ihren Weg (1994-98) u.v.a.
Auf der Bühne spielte er in über 90 Produktionen: den Ernest Hemingway in „Tod Eines Jägers“ (Rolf Hochhuth), Norman (Dave) in „Ladies Night“ („The Full Monty“ von Anthony McCarten), Sir Toby in „Was ihr Wollt“, John Proctor in Hexenjagd“ (Arthur Miller), Lennie in „Von Mäusen und Menschen“ (John Steinbeck), Jedermann in „Jedermann“ (Hugo von Hofmannsthal) und viele andere.
2012 verkörperte er im bekannten TV-Zweiteiler Die Reichsgründung & Die nervöse Großmacht die Titelrolle des Fürsten Otto von Bismarck unter der Regie von Bernd Fischerauer. Er spielte im Dokumentarspielfilm Die Frauen der Wikinger (Viking Women), der 2015 mit der Worldmedal/Silber des New York Filmfestival ausgezeichnet wurde, an der Seite von Esther Schweins. 2014 stand er für den US-Kinofilm Father Rupert Mayer(mit Stacy Keach und Daryl Hannah) und den Spielfilm Die Gefangenen der SS vor der Kamera.
Er führte in mehr als 80 Spielfilmen und Serien Synchronregie und inszenierte 15 Hörspiele und Hörbücher.
Hinter der Bühne ist der vielbeschäftigte Schauspieler ebenso aktiv. 1990 feierte er als erster westdeutscher in der DDR erste Regie-Erfolge mit „Liebestoll“ (Fool for love) von Sam Shepard am Theater Anklam (DDR). Es folgten u.a. „Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung“ von Gerhard Woyda am Renitenz Theater Stuttgart, „Fool For Love“ von Sam Shepard am Teater Sörmland / Schweden und dem Musical „Space Dream“ von Harry Schärer am Space Dream Musical Theater, Berlin. 2007 und 2008 inszenierte er bei den Salzachfestspielen Laufen das Singspiel „Jedermann the King“ nach Motiven von Hugo von Hofmannsthal und „Was Ihr Wollt“ von William Shakespeare. Über Münchows erfolgreiche Inszenierung von Rolf Hochhuths „Sommer 14“ am Theater am Schiffbauerdamm (Berliner Ensemble, August 2014) wurde deutschlandweit in den Medien (www.sommer14.com) berichtet.
Als Synchronsprecher leiht Torsten Münchow u.a. Brendan Fraser (StammStimme), Ice-T, Michael Madson und Antonio Banderas seine unverwechselbare dunkle und rauchige Stimme und findet als „Stimmspieler“ bei zahlreichen Hörbuchaufnahmen (Tod eines Jägers, Der Befreier, Napoleon und die Schlacht bei Waterloo u.v.a.) immer wieder große Beachtung.
Bei dem jüngeren Publikum erfreut sich Münchow großer Beliebtheit in der Anime-Szene. Hier leiht er u. a. in den Kult-Serien „Hellsing“ (Alucard) und „Drifters“ (Schwarzer König) seine Stimme.
Von 2009 bis 2010 war er Talkmaster der ARD-alpha Talkshow „alpha FORUM“ und interviewte u.a. Bundesminister Dr. Peter Ramsauer, Harald Dietl, Cordula Trantow, Markus Meindl, Ellen Schwiers, Katerina Jacob, Gil Ofarim, Ottfried Fischer, Jürgen Tarrach, Markus Meindl, Pascal Breuer und Margit Bönisch.
Torsten Münchow ist ein leidenschaftlicher „Kultur-Brückenbauer“ (Ost-West) und hat sich in den letzten 5 Jahren sehr für die Deutsch-Polnische Verständigung in der Kultur stark gemacht. September 2016 initiierte und leitete er, die erfolgreichen 1. INTERNATIONALEN MUSIK & THEATER TAGE in Ko?obrzeg (vormals Kolberg) mit Musikern und Schauspielern aus Polen, Italien, Großbritannien und Deutschland. Generalkonsulin Cornelia Pieper lud ihn zur Premiere mit „Tod eines Jägers“ von Rolf Hochhuth zur „deutschen Woche“ ans Wybrze?e Teatr nach Gdansk/Danzig (Polen) ein, an dem er als „Ernest Hemingway“ mit stehenden Ovationen gefeiert wurde. Der Bayerische Rundfunk ist ebenfalls auf seine Arbeit aufmerksam geworden und berichtet in der TV Dokumentation „Doppelte Heimat“ (Erstausstrahlung Juli 2016) darüber.
Im Dezember 2017 inszenierte er als erster, Deutscher Regisseur in Pommern/Polen am Novy Teatr der Stadt Slupsk (vormals Stolp) nach dem II.WK „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch. Die Premiere wurde vom polnischen Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert und Münchow gelang ein weiterer kultureller Brückenschlag zwischen Polen und Deutschland. Im Juni 2018 stellte er mit seiner polnischen Kollegin Magda Bo? (im Europäischem Zentrum der Solidarnosc in Gdansk/Danzig Antje Vollmers Buch „Doppelleben“ vor und er las im HERDER Zentrum der Universität Gdansk/Danzig, musikalisch begleitet von Adam Vogelsinger (Filharmonia Koszalinska). www.torstenmuenchow.com

Ausbildung

1984 - 1986 Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater

Preise & Auszeichnungen

2015 Silver Medal New York Filmfestival (Odin`s Daughter/Die Frauen der Wikinger)
1999 Bayerisches Filmzentum / VGF Stipendium

Film/TV

2021
Großstadtrevier

DHR, TV-Serie, ARD, NDR
2020
Großstadtrevier

DHR, TV-Serie, ARD, NDR
2019
WaPo Berlin

EHR, TV-Serie, ARD
2019
Steinort 1935

Spielfilm, R: Jakub Mainski
2018
Eine Schachtel voller Schuld

HR, Kurzspielfilm, R: Marco Wojciechowski
2017
Die Liebe Deines Lebens

HR, Spielfilm, R: Sebastian Goder
2016
Leningrad Symphony

NR, Doku-Spielfilm, arte, DR [dk], NDR, NRK [no], ORF, RBB, SWR, TVN [pl]
2014
Pater Rupert Mayer

NR, Spielfilm, R: Damian Chapa
2013
Wir, Geiseln der SS

HR, Doku-Spielfilm (Mehrteiler), arte, ORF, RAI [it], ZDF
2013
Die Frauen der Wikinger

NR, Doku-Spielfilm (Mehrteiler), arte, NDR
2013
SOKO 5113

NR, TV-Serie, ZDF
2012
Die Reichsgründung / Die nervöse Großmacht

HR, TV-Mehrteiler, BR, R: Bernd Fischerauer
2012
Mutter, Seelen, allein

NR, Kurzspielfilm, R: Friederike Güssefeld
2010
Eine Couch für alle

NR, TV-Serie, Servus TV [at], R: Reinhard Schwabenitzky
2010
Beredtes Schweigen

NR, Kurzspielfilm, R: Julia Keller
2010
Der Film Deines Lebens

NR, Spielfilm, R: Sebastian Goder
2010
Konterrevolution und Machtergreifung

HR, TV-Film, ARD-alpha, R: Bernd Fischerauer
2009
Der Gewaltfrieden - Die Legende vom Dolchstoß und der Vertrag von Versailles

HR, Doku-Spielfilm (Mehrteiler), ARD-alpha, R: Bernd Fischerauer
2009
Der Staat ist für den Menschen da

HR, TV-Film, ARD-alpha, R: Bernd Fischerauer
2007
Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein

NR, Kinospielfilm, R: Roland Reber
2002
Dirty Sky

NR, Kinospielfilm, R: Claude-Oliver Rudolph
2001
Der Alte

NR, TV-Serie, ZDF
1999
Auf schmalem Grat

NR, TV-Film, ZDF, R: Erwin Keusch
1998
Im Netz der Lüge

NR, TV-Film, ProSieben, R: Erwin Keusch
1998
Sylvia - Eine Klasse für sich

ENR, TV-Serie, SAT.1, R: Heidi Kranz
1997
Ein Mann für alle Fälle - Die Hure Babylon

NR, TV-Film, ZDF, R: Erwin Keusch
1997
Rosamunde Pilcher - Der Preis der Liebe

NR, TV-Film (Reihe), ZDF, R: Rolf von Sydow
1996
Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg

DNR, TV-Serie, SAT.1, R: Hans Jürgen Tögel
1996
Die Tunnelgangster von Berlin

NR, TV-Film, RTL, R: Menachem Golan
1995
Der Alte

EHR, TV-Serie, ZDF, R: Hans Jürgen Tögel
1995
Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg

DNR, TV-Serie, SAT.1, R: Celino Bleiweiß
1994
Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg

DNR, TV-Serie, SAT.1, R: Celino Bleiweiß
1993
Derrick

EHR, TV-Serie, ORF, SRF, ZDF
1993
Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg

DHR, TV-Serie, SAT.1, R: Celino Bleiweiß
1992
Der Alte

NR, TV-Serie, ZDF
1992
Tatort - Kainsmale

NR, TV-Film (Reihe), ARD, R: Erwin Keusch
1990
Tatort - Bis zum Hals im Dreck

NR, TV-Film (Reihe), WDR, R: Peter Carpentier
1990
Keep on Running

NR, Kinospielfilm, R: Holm Dressler

Theater

2018
Theater am Dom, Köln
Ladies Night
Freddy, R: Volke Braband
2017
Theater Aufm Kahn / Berlin
Tod Eines Jägers
Ernest Hemingway, R: Peter Thiers
2016
TAK Koszalin-Kołobrzeg / Sprechwerk Hamburg
PabloNerudaProject
Pablo Neruda, R: Hans L. Welles
2016
TAK Koszalin-Koł / Wybrzeże Teatr Danzig
Tod Eines Jägers
Ernest Hemingway, R: Peter Thiers
2014
Theater am Schiffbauerdamm
Sommer 14
General Nikolai Judenitsch, R: Torsten Münchow
2012 - 2013
Komödie im bayerischen Hof
Warte bis es dunkel ist
Carlino, R: Susanne Kieling
2011 - 2012
Theater in der Josefstadt
Ladies Night
Norman, R: Folke Braband
2011
Münchner Tournee Margit Bönisch
Männerhort
Helmut, R: Michael Wedekind
2010 - 2018
Komödie am Kurfürstendamm
Ladies Night
Norman, R: Folke Braband
2009
Komödie im bayerischen Hof
Männerhort
Helmut, R: Michael Wedekind
2007
Salzachfestspiele Laufen/Festungsspiele Salzburg
Jedermann
Jedermann, R: Brkhardt Jahn
2006 - 2017
Komödie im bayerischen Hof
Ladies Night
Norman, R: Folke Braband
2004
Burgfestspiele Tittmoning
Hexenjagd
John Proctor, R: Burkhard Jahn

Synchron

2021
Graf von Monte Christo: Gankutsuou
DHR, Graf von Monte Christo, R: Mahiro Maeda
2018
Mayans MC
DHR, Che „Taza“ Romero
2012
Ritter Sport - Formsache
Sprecher, R: Gabriel Borgetto
2012
Der Geschmack von Rost und Knochen
NR, Martial, R: Jacques Audiard
2010
Reine Fellsache
HR, Dan Sanders, R: Roger Kumble
2010
Corruption.Gov
HR, Senator John Mordire, R: John Sjogren
2010
Ausnahmesituation
HR, John Crowley, R: Tom Vaughan
2009
G.I. Joe - Geheimakte Cobra
NR, Sgt. Stone, R: Stephen Sommers
2008
Tintenherz
HR, Mo 'Silvertongue' Folchart, R: Iain Softley
2008
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde
HR, Trevor Anderson, R: Eric Brevig
2007
Die Macht des Schicksals
HR, Pleasure, R: Jieho Lee
2006
Journey to the End of the Night
HR, Paul, R: Eric Eason
2005
L.A. Crash
HR, Rick Cabot, R: Paul Haggis
2003
Looney Tunes - Back in Action
HR, DJ Drake / er selbst, R: Joe Dante
2002
Der stille Amerikaner
HR, Alden Pyle, R: Phillip Noyce
2001
Monkeybone
HR, Stu Miley, R: Henry Selick
2000
Teuflisch
HR, Elliot Richards, Mary, Jefe, R: Harold Ramis
1999
Die Mumie
HR, Richard 'Rick' O'Connell, R: Stephen Sommers
1998
Gods and Monsters
HR, Clayton Boone, R: Bill Condon
1994
Airheads
HR, Chester 'Chazz' Darvey, R: Michael Lehmann
1994
Ein Genialer Freak
HR, Montgomery 'Monty' Kessler, R: Alek Keshishian