Anja Rüegg


Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg Anja Rüegg

Kontakt:

Agentur Dietrich - Claudia Spies, Claudia Spies
Tel +49 89 229433

Anja Rüegg
Tel +41 79 3965235

Beruf Schauspielerin
Geburtsjahr 1995, Zürich
Nationalität norwegisch
schweizerisch
1. Wohnsitz in Zürich
Wohnort Zürich
Wohnmögl. Berlin, Boston, Hamburg, Karlsruhe, Oslo, Wien
ethn. Erscheinung skandinavisch
Haarfarbe blond
Haarlänge mittel
Augenfarbe hellblau
Statur durchschnittlich
Größe 172 cm
Konfektion M
Sprache(n)
Deutsch - Muttersprache
Norwegisch - Muttersprache
Englisch - fließend
Französisch - Grundkenntnisse
Schwedisch - Grundkenntnisse
Dialekte/Akzente
CH - Schweizerdeutsch (Heimatdialekt)
CH - Zürichdeutsch (Heimatdialekt)
Gesang
A Capella - gut
Chanson - gut
Chor - gut
Klassik - Grundkenntnisse
Musical - Grundkenntnisse
Stimmlage
Mezzosopran
Instrument
Klavier - Grundkenntnisse
Sport
Akrobatik - gut
Bühnenfechten - gut
Einrad - Grundkenntnisse
Reiten - Grundkenntnisse
Schießen (Bogen) - gut
Schwimmen - gut
Skilanglauf - gut
Snowboard - gut
Stockkampf - gut
Yoga - gut
Tanz
Ballett - gut
Contact Improvisation - gut
Jazzdance - gut
Modern Dance - gut
Pantomime - Grundkenntnisse
Steppen - Grundkenntnisse
Lizenz B (Kraftwagen)
Berufsverband Ensemble-Netzwerk e.V. [de]
t. Theaterschaffende Schweiz [ch]
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Anja Rüegg, 1995 in Zürich geboren, studierte Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste.
Während ihrer Schauspielausbildung hatte sie die Möglichkeit in diversen Produktionen mitzuwirken. Sie war in der Spielzeit 2018/19 am Schauspielhaus Zürich in «Nora oder ein Puppenheim» (R: Timofej Kuljabin) und im Wintermärchen «Robin Hood» (R: Livio Andreina) von Schule und Kultur in Kooperation mit dem Theater Stadelhofen zu sehen. Sie spielte in Projekten an verschiedenen Theaterfestivals, wie am «Rainbowfestival» in St. Petersburg, am «Junges Europa» Festival des Theater Chemnitz und am «Blickfelder» Festival.

Anja Rüegg wirkte in einigen Filmprojekten mit, zuletzt spielte sie Daphne im Kurzfilm «Souvenirs» (R: Sophie Gipmans). Sie hatte einen Auftritt im Tatort «Die Musik stirbt zuletzt» (R: Dani Levy) und spielte seit 2018 in der SRF-Webserie «S.O.S. – Sick Of Silence» (R: Robin Rehmann).

Anja Rüegg ist Studienpreisträgerin des Migros Kulturprozent und der Friedl Wald Stiftung, sowie Förderpreisträgerin der Armin Ziegler Stiftung.
2018 erhielt sie einen Förderpreis der Zürcher Hochschule der Künste für die Mitwirkung am Kollaborationsprojekt «paradies hungern» (R: Joel Kammermann).
Am 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender am Deutschen Theater in Berlin gewann sie, als Teil des Abschlussjahrganges 2019, einen Ensemble-Förderpreis mit dem Projekt «Sprechen wir nicht über Helga!».

Von Anfang Januar 2020 bis Ende März 2020 spielte Anja Rüegg in «Jugend ohne Gott» (R: Petra Wüllenweber) am Theater der Jugend in Wien, wofür sie mit dem NESTROY-Nachwuchspreis 2020 nominiert wurde.

Mit der Spielzeit 20/21 gehört sie zum Ensemble des Theater Kanton Zürichs und spielt unter anderem die Rolle der Anja in «Der Kirschgarten» und Polly in «Die Dreigroschenoper».

Ausbildung

Aug 2015 - März 2020 ZHdK - Zürcher Hochschule der Künste [ch]

Preise & Auszeichnungen

2020 Talent Screen Award, Bester Kurzfilm (Nominierung) in "Morgen früh, wenn Gott will (Wettbewerbsbeitrag Talent Screen 20, Zürich)"
2020 Nominierung NESTROY-Theaterpreis "Bester Nachwuchs weiblich"
2019 Förderpreis - Bundeswettbewerb Deutschsprachiger Schauspielstudierender
2018 Förderpreis - Zürcher Hochschule der Künste
2017 Förderpreis der Armin Ziegler-Stiftung
2016 Stipendium der Friedl Wald Stiftung
2016 Studienpreis des Migros-Kulturprozent

Film/TV

2021
Aktion Liebe

HR, Ausbildungsproduktion, R: Lena Imboden
2020
Souvenirs

NR, Ausbildungsproduktion, R: Sophie Gipmans
2020
Morgen früh, wenn Gott will (Wettbewerbsbeitrag Talent Screen 20, Zürich)

HR, Kurzspielfilm
2019
Mona

HR, Kurzspielfilm, R: Julie Olympia Cahannes
2019
Katzenjammer

NR, Ausbildungsproduktion, R: Daniel Best Arias
2018
S.O.S. - Sick of Silence

Dokuserie, SRF, R: Robin Rehmann
2018
Kraut

HR, Ausbildungsproduktion, R: Florian Hinder
2018
Tatort - Die Musik stirbt zuletzt

TR, TV-Film (Reihe), SRF, R: Dani Levy
2018
Valg

HR, Ausbildungsproduktion, R: Anja Rüegg
2017
Chico

NR, Serienpilot, R: David Oesch
2016
Gina Été - Seriously

TR, Musikvideo, R: Jelena Vujovic
2016
Between the Bars

HR, Workshop-/Seminarproduktion, R: Daniel Grabherr
2015
Tea Time

HR, Ausbildungsproduktion, R: Simon Denzler
2015
Obscura

HR, Ausbildungsproduktion, R: Florian Hinder

Theater

2021 - 2022
Theater Kanton Zürich
Die Dreigroschenoper
Polly, R: Rüdiger Burbach
2020 - 2021
Theater Kanton Zürich
Der Kirschgarten
Anja, R: Elias Perrig
2020
Theater der Jugend Wien
Jugend ohne Gott
Schüler N, Mutter Z u. a., R: Petra Wüllenweber
2019
Kulturhaus Helferei / Theater Chemnitz
Das grosse Heft
Spielerin, R: Andreas Herrmann
2019
Deutsches Theater Berlin
Sprechen wir nicht über Helga!
Schauspielerin, R: Patrick Gusset
2019
Schauspielhaus Zürich
Nora oder ein Puppenhaus
Diverse, R: Timofeji Kuljabin
2018
Theater Stadelhofen
Robin Hood
Prinzessin Marianne / Little John, R: Livio Andreina
2018
Theater der Künste
Heimatlos
Erzählerin, R: Peter Ender
2017 - 2018
Theater der Künste
Weiber
Grete, R: Eigenproduktion
2017 - 2018
Theater der Künste
paradies hungern
Caro, R: Joel Kammermann
2017
Theater der Künste
Apocalypse Soon!
Anja, R: André Willmund
2016
Blickfelder Festival
Ente, Tod und Tulpe
Ente, R: Johannes Voges

Sprecher

2020
Advent Advent
SRF
2019
Sternfreunde
Blickfelder Festival
2018
Metamorphon
Radio Kanal K

Links:

NESTROY-Nominierung